Gesamtbeurteilung der Risikosituation

Auf Basis unseres Risikomanagementsystems identifizieren und bewerten wir permanent wesentliche Risiken. Durch geeignete Maßnahmen werden diese gesteuert und so weit wie möglich beherrscht. Die Entwicklung wesentlicher Risiken wird auf Konzernebene regelmäßig verfolgt. Gegenwärtig sind keine Risiken erkennbar, die entweder einzeln oder in ihrer Gesamtheit den Fortbestand des Unternehmens gefährden könnten. Im Vergleich zum Vorjahr stellen Qualitätsthemen keinen bedeutenden Risikofaktor für das Geschäftsjahr 2018 mehr dar und wurden damit nicht explizit berichtet. Des Weiteren ist die Bewertung von Marktrisiken gegenüber dem Vorjahr von »mittel« auf »niedrig« zurückgegangen. Beschaffungsrisiken werden dagegen als bedeutend im Hinblick auf die Erreichung der finanziellen Ziele in 2018 definiert und neu aufgenommen. Andere Risikofaktoren haben sich gegenüber dem Vorjahr nur geringfügig verändert.

In der Gesamtbetrachtung der Risikosituation rückt die Beschaffungsseite gegenüber dem Vorjahr stärker in den Fokus. Hinsichtlich der Einstufung bleibt die Gesamtrisikosituation aber im Wesentlichen auf Vorjahresniveau. Angesichts der getroffenen Vorkehrungen und unserer Stellung im Markt sind wir davon überzeugt, die bestehenden Risiken beherrschen und die daraus resultierenden Herausforderungen erfolgreich bewältigen zu können.