Neun Analysten beobachten die DEUTZ-Aktie

Zum Jahresende 2017 beobachteten neun Banken und Wertpapierhäuser die DEUTZ-Aktie: Bankhaus Lampe, Commerzbank, DZ Bank, HSBC Trinkaus & Burkhardt, Kepler Cheuvreux, Metzler, M.M. Warburg, Quirin Privatbank und Solventis.

Weitere Informationen sind auf unserer Homepage www.deutz.com im Bereich Investor Relations zu finden.